Weltladen in Halle (Saale) | Eine Welt e.V. Halle

Eine-Welt-Verein Halle/Saale am Eselsbrunnen

Themenblog

Smartphone-Handlungsmöglichkeiten

Wissenswertes-Smartphone-2

06.03.2021

Letzte Woche haben wir Sie/Euch bereits über die problematischen Hintergründe und Produktionsbedingungen von Smartphones aufgeklärt. In diesem Beitrag möchten wir Verwertungsmöglichkeiten alter Smartphones aufzeigen und fairere Alternativen zu herkömmlichen Smartphones betrachten.

Sind Smartphones kaputt, veraltet oder schlichtweg nicht mehr aktuell landet ein Großteil von ihnen in der Schublade. Laut Schätzungen befinden sich 200 Millionen Smartphones und Handys in deutschen Schubladen.
Wer sein Altgerät wirklich entsorgen möchte, kann dies auf verschiedenen Wegen tun: 

  • in Elektrocontainern entsorgen

  • bei Elektrofachhändler*innen abgeben

  • bei einer Sammelstation abgeben 

Auch wenn dringend von der Entsorgung im Hausmüll abgeraten wird, treten derartige Fälle immer wieder auf. Dies birgt jedoch viele Gefahren, denn auf Müllplätzen oder Müllentsorgungsanlagen können giftige Stoffe aus dem Smartphone schnell zur Gefahr werden und das Trinkwasser verschmutzen.
Bei der Verwertung von Altgeräten können nach der Löschung aller Daten rund 10-15% der Geräte weiterverwendet werden.
Im Recyclingprozess wird versucht, metallische Anteile wie Gold oder andere begehrte Rohstoffe für die Wiederverwendung zurückzugewinnen. Aber da viele Teile miteinander verklebt oder verlötet sind, können die einzelnen Materialien nur durch aufwendige chemische Prozesse voneinander getrennt werden.
Da gerade seltene Erden in sehr kleinen Anteilen auf den Platinen im Inneren von Smartphones verwendet werden, können diese mit den heutigen technischen Möglichkeiten oft noch nicht zurückgewonnen werden.

In der Tat gibt es das TCO-Siegel für nachhaltige IT-Produkte auch im Bereich Smartphones. Folgende Kriterien bewertet das Siegel:

Sozialverträgliche Produktion, kein Einsatz von Konflikt-Rohstoffen, geringe Umweltbelastung, Energieeffizienz, Reparaturmöglichkeiten.

Allerdings gilt das Label für einzelne Produkte und nicht für die generelle Philosophie des Herstellers. In einer Studie, in der 34 relevante Nachhaltigkeitskriterien untersucht wurden, konnten Smartphones mit dem Siegel lediglich 7 davon erfüllen. 

Ebenfalls untersucht wurde das Fairphone, das als DIE Alternative in Sachen Smartphones gilt. Im Test konnte es 20 Kriterien erfüllen und liegt damit weit über dem Standard. Allerdings muss sich selbst das aktuellste Modell 3+ in Sachen Ausstattung und Kameraqualität eher hinten einordnen. Und auch bei Fairphone ist bei Produktions- und Umweltbedingungen noch Luft nach oben.

Wir empfehlen daher bei der Nutzung von Smartphones besonders sorgfältig zu sein, um die Lebensdauer der Geräte zu erhöhen.
Beim Erwerb muss es nicht immer das neueste Modell sein: Auch ältere, gebrauchte Geräte können oft noch problemlos mit aktueller Software genutzt und bei Anbietern wie ReBuy oder refurbed sogar mit Garantie erworben werden.
Statt funktionierende Handys in der Schublade verstauben zu lassen, kann man diese weiterverkaufen oder verschenken.
Und wenn das Gerät wirklich hinüber ist, sollte es fachgerecht entsorgt werden - am besten bei einer Sammelstelle, wo die Erlöse der Vermarktung und des Recyclings an gemeinnützige Organisationen ausgezahlt werden.


Quellen:

Mobilfunkzentrum: "Rohstoffgewinnung - ressourcenintensiv und konfliktreich"
https://www.informationszentrum-mobilfunk.de/umwelt/mobilfunkendgeraete/herstellung/rohstoffgewinnung

Konferrenz Weltkirche: "Eure Handys haben etwas mit unserem Krieg zu tun".
https://weltkirche.katholisch.de/Aktuelles/20150825_Handyproduktion_Menschenrechte_Kongo

Katrin Pointner in Die Presse: "Was hat mein Smartphone mit dem Bürgerkrieg im Kongo zu tun?" https://www.diepresse.com/4906932/was-hat-mein-smartphone-mit-dem-burgerkrieg-im-kongo-zu-tun

Doku House: "Kongos verfluchter Schatz – Die unmenschliche Coltan-Gewinnung"
https://www.dokuhouse.de/kongos-verfluchter-schatz-unmenschliche-coltan-gewinnung/

Ralf Nestler in Der Tagesspiegel: "Elektronikmetall für Handys und Computer"
https://www.tagesspiegel.de/wissen/der-rohstoff-coltan-elektronikmetall-fuer-handys-und-computer/6069184.html

Serlo-Plattform: "Herstellung eines Smartphones".
https://de.serlo.org/community/79248/herstellung-eines-smartphones#:~:text=Die%20Smartphone-Produktion%20ist%20ein,und%20bei%20Huawei%20in%20China

Digitalverband Bitkom: "Deutsche horten fast 200 Millionen Alt-Handys". https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Deutsche-horten-fast-200-Millionen-Alt-Handys

Telekom: Handyrücknahme. https://www.telekom.de/hilfe/geraete-zubehoer/umwelt/recycling/handyrecycling?samChecked=true

SWR: "Handyrecycling – Was bringt das der Umwelt? I Ökochecker SWR". https://www.youtube.com/watch?v=BSJER5oCdMQ

Foto: www.chemistryworld.com/