zum Inhalt

Weltladen in Halle (Saale) | Eine Welt e.V. Halle

Eine-Welt-Verein Halle/Saale am Eselsbrunnen

Bildung digital

Unser Umgang mit der Digitalisierung
Die Corona-Pandemie hat die Entwicklungen hin zu digitalisierten Angeboten und digitaler Kommunikation enorm beschleunigt. Ob Schulunterricht, Online-Seminar, Fachtagung oder Kontakt zu Familie und Freunden: Der Umgang mit Online-Tools ist quasi notwendig geworden, um weiterhin miteinander arbeiten, lernen und kommunizieren zu können.

Auch wir mussten uns an diese Situation anpassen und uns die Frage stellen, wie wir weiterhin Bildungsarbeit umsetzen können und wollen. Hierbei befanden wir uns im Konflikt zwischen dem praktischen Nutzen von Online-Tools auf der einen Seite und Problemen, die damit verbunden sind auf der anderen Seite. Hierzu zählen wir z.B. die wachsende Ungleichheit im Zugang zu Bildung und digitaler Vernetzung sowie die Frage nach der Beschaffung von Ressourcen für digitale Technik und deren Einfluss auf Ökosysteme und Menschen.

Da auch nach der Corona-Krise digitale Formate unseren Alltag prägen werden und eine Digitalisierung unserer unterschiedlichen Lebensbereiche auch unabhängig davon stattfindet, sind wir zu folgendem Schluss gekommen:

Wir möchten die zusätzlichen Möglichkeiten digitaler Medien und Tools nutzen, um zum Einen bei Bedarf ortsunabhängig agieren zu können und zum Anderen eine breitere Zielgruppe erreichen zu können und uns großflächiger vernetzen zu können. Hierbei sind wir uns der Probleme von Digitalisierung bewusst und möchten den Umgang mit digitalen Ressourcen nicht nur selbst reflektieren sondern diese Auseinandersetzung auch aktiv in unsere Bildungsarbeit einfließen lassen.

Digitale Bildungsformate
Aktuell sind wir darauf vorbereitet, geplante Bildungsformate (z.B. Unterrichtseinheiten oder Vorträge) bei Bedarf auch vollständig digital umzusetzen, sofern es das Format zulässt und unsere Lernziele weiterhin erreicht werden können.

Zudem streben wir eine sinnvolle Verflechtung digitaler und analoger Methoden und Medien an. So lassen sich Lerneffekte in den digitalen Alltag einbauen, während gleichzeitig Medienkompetenz erlernt und ein reflektierter Umgang mit Technologieren angeregt wird.

Social Media und co.
Unsere Informations- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie übrigens auch auf facebook und instagram. Hier ist jeder Freitag ein #fairerfreitag. Dieses online Bildungsformat ist öffentlich zugänglich und informiert in aufbereiteter Form über Inhalte des Fairen Handels.

Haben Sie schon unseren Bildungsblog entdeckt? Auch hier informieren wir in regelmäßigen Abständen. Viel Spaß beim Lesen!